Liebe Freunde & Fans,

letzten Samstag stand VLN 4 auf dem Programm. Nach dem Schrecken vom 24 h Rennen kam für uns nur eins in Frage - VLN 4 sind wir wieder am Start - egal wie viele Nachtschichten wir schieben.

Der Entschluss unseren "Dicken" vorerst in Pension zu schicken ist uns nicht leicht gefallen aber es hat ihn doch sehr hart erwischt.

Das Team und die Fahrer waren sich schnell einig - um konkurrenzfähig zu bleiben muss ein neues Auto her.

Und da ist er nun - der Porsche 991 GT 3 Cup MR -

Wir können euch sagen - es ist ein geniales Gerät - wir sind mit der Performance vom letzten Lauf absolut zufrieden und hoffen bei VLN 5 trockene Wetterbedingungen zu haben um zu sehen wie der Wagen auf Slicks funktioniert.

Chronologie VLN 4

Qualifiying

P2 in der Klasse SP7

P16 Gesamt

Rennen

• Start nach 2 Einführungsrunden

• Robin konnte sich nach harten Zweikämpfen auf Platz 1 in unserer Klasse setzen

• planmäßiger Boxenstop nach 1h 20 min - leider hat dieser Stop länger gedauert als geplant - das beförderte uns auf Platz 3

• Kersten geht zum 2. Stint ins Auto er hatte von Anfang an vollstes Vertrauen zum Wagen und konnte sich gut gegen die Konkurrenz verteidigen und Platz 3 halten und im Gesamtklassement wieder paar Plätze gut machen.

• 1h 20 min vor Schluss geht Robin noch Mal ins Auto - Petrus hatte immer noch keine Lust seine Pforten zu schließen

• Kersten und Robin haben das Auto unter Dauerregen sicher ins Ziel gebracht - großen Respekt vor der hervorragenden Leistung 👍

Danke an das gesamte Team, die Fahrer und vor allem an die Fans - ihr seid großartig

Wir freuen uns auf VLN 5!!!

_________________________________________________________________________




Liebe Fans,

wir möchten uns bei euch für die tolle Unterstützung beim diesjährigen 24 h Rennen in der "Grünen Hölle" bedanken. Leider endete das Rennen für uns wortwörtlich unverschuldet in der grünen Hölle.

An erster Stelle sind wir mehr als froh, dass Kersten heil aus dem Auto gestiegen ist.

Jeder von euch, der den Crash gesehen hat, weiß wie viele Schutzengel mit an Bord gewesen sein müssen.

Darüber hinaus haben wir gesehen, dass der Porsche ein absolut solides Auto ist.

Der Pilot des anderen Fahrzeugs hat sich fairerweise entschuldigt.

Auch wenn es nur ein schwacher Trost ist, können wir mit Stolz behaupten, dass unser Auto bis 7 h vor Schluss wie ein Uhrwerk lief und alle Fahrer sowie die Crew einen ausgezeichneten Job gemacht haben. Ihr seit die Besten

- Keep on racing -

Euer Chrzanowski Racing Team

 

 

 

 

Wir sehen uns am Ziel

Druckversion
 
     
 

Keine News in dieser Ansicht.